Brautag 14.07.2018

Nach dem nun schon lange hier kein Beitrag mehr eingestellt worden ist, dachte ich mir, ich berichte mal was vom Brautag am 14.07.2018.

Ziel war es, ein Bier zu reproduzieren, was wir bis dahin schon zweimal gebraut haben:

„Irish Red“ als Festbier für einen Braubruder.

 

Punkt 08:00 Uhr sind wir angefangen, und beendet haben wir den Braugang um ca. 16:15 Uhr. Dabei haben wir ca. 85l Sud rausbekommen. Wir haben diesmal mit zwei Kochern parallel gearbeitet. Zeitversetzt zwar, aber immer noch händelbar. Bewährt hat sich hier die Anschaffung eines 100l Kochtopf sowie ein Hockerkocher um die Würze zu kochen.

Die Rasten sind bei dieser Biersorte nicht so aufwändig und durch den Inkbird gut händelbar.

Um genügend Nachguss zu haben, haben wir auch zwei Töpfe mit je 20l heißen Wasser (ca. 80 Grad) vorgehalten. Klappte echt prima.

 

Nun gilt es zu warten, ob auch dieses Bier wahre Freude hervorrufen wird. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage: DAS WIRD ES!

Vor allem, weil es aus dem Fass ausgeschenkt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.